Blog für Kennzeichnungstechnik und Systeme

REA lüftet den Vorhang: Innovationen zur interpack 2017

Mühltal, 25. April  2017 – REA nutzt die interpack 2017 als Bühne zur Vorstellung innovativer Produktneuheiten aus den Bereichen Kennzeichnungssysteme (REA JET) und Codeprüfgeräte (REA VERIFIER). Ein weiterer Fokus der Kennzeichnungs- und Codeprüfexperten liegt auf dem Thema „Die Bedeutung des 2D Codes in Verpackung und Logistik“. 

Das hessische Unternehmen hat die Herausforderungen und Wünsche der exportorientierten Verpackungsmaschinenhersteller und der global tätigen Industriebetriebe mit vielfältigsten Kennzeichnungs- und Verpackungsaufgaben gründlich ins Visier genommen. Herausgekommen sind wieder wegweisende Innovationen und damit zukunftssichere Lösungen für die innovativen Champions dieser Branche.

REA JET präsentiert auf der interpack 2017 ein neuartiges, revolutionäres Bedienkonzept, die sog. REA JET TITAN Plattform. Mit Hilfe dieses einheitlichen Bedienkonzepts über alle REA Kennzeichnungstechnologien hinweg, kann die einmal erlernte Bedienung ohne weiteren Schulungsaufwand für andere REA JET Systeme angewendet werden. So können zum Beispiel laser- und tintenbasierte Systeme ohne großen Schulungsaufwand vom selben Personal mitbedient werden. Das spart nicht nur Kosten und Zeit, sondern reduziert das Risiko von Falschanwendungen.

Die größte Errungenschaft aber ist die Tatsache, dass mit der TITAN Plattform jedem Kunden, je nach Aufgabe, Vorliebe oder Notwendigkeit das vielseitigste und zukunftssicherste Bedien- und Überwachungskonzept zur Verfügung steht, was es derzeit zu kaufen gibt.   

In rauer Industrieumgebung können die REA JET Systeme über das robuste Drück/Dreh-Eingabeterminal bedient werden. Das funktioniert auch prima mit Handschuhen. Gleichermaßen ist auch die Steuerung über ein modernes 15“ Touchdisplay und per Tastatur-Eingabe direkt an der Produktionslinie möglich. Dank des bereits integrierten Webservers ist die Bedienung der Systeme via Tablet oder Smartphone über jeden beliebigen Browser möglich. Der ebenfalls integrierte VNC Server dient als Fernwartungstool zur Diagnose und Hilfestellung bei Bedarf – und das von überall aus. 

Modernste Schnittstellen ermöglichen die einfache Integration des Systems in die Verpackungslinie und den schnellen Datenaustausch mit der Produktionsumgebung. Die graphische Benutzeroberfläche sorgt für die realitätsgetreue Darstellung der Druckinhalte (WYSIWYG). Dank vollständiger Unicode-Unterstützung kann jede Weltsprache gedruckt werden, die Unterstützung von True Type Font Schriftarten (TTFs) bietet höchstmögliche Gestaltungsfreiheit für Drucktexte.

Auf dem Gebiet der Inkjet-Systeme präsentiert REA JET zwei Neuigkeiten. Zum einen die neuste Generation seiner weltweit geschätzten Großschrift Tintenstrahl Drucker. REA JET DOD 2.0 feiert auf der interpack Premiere. Das bisherige Geschwindigkeitspotential wurde auf 600m/min verdoppelt, gleichzeitig wurde die Haltbarkeit der Schreibköpfe um ein Vielfaches erhöht. Der Verschleiß wird durch den Einsatz neuer High-Tech Materialien deutlich verringert, darüber hinaus konnte die Fertigungspräzision durch neue Verfahren optimiert werden. Das robuste Drucksystem der IP65 Schutzklasse wurde für den harten Industriealltag damit nochmals deutlich verbessert. Durch die neue REA JET TITAN Plattform ist das System zudem fit für Industrie 4.0.  

Komplett neu ist auch ein Continuous Kleinschriftdrucker REA JET SC 2.0, der als neues Familienmitglied die REA TITAN Plattform mit bis zu 8-zeiligem Druck bei 48 vertikalen Pixeln in idealer Weise ergänzt.

Für die mobile Qualitätsprüfung der Codes bringt REA VERIFIER das neue VeriPad auf den Markt. Es ist das weltweit erste portable Gerät, das sowohl 1D- als auch 2D-Codes vermisst und per 9,7 Zoll Touch-Tablet gesteuert wird. Das große Display bietet eine umfassende Übersicht, die intuitive Bedienung erfolgt via Windows 10 Betriebssystem. Die bis zu 180° drehbare Messoptik garantiert die bestmögliche Erfassung der Codes auf ebenem oder gewölbtem Untergrund. Externe Geräte wie Tastatur und Maus werden per Bluetooth und USB angebunden. Exakte Diagnosen nach jeder Messung liefern detaillierte Berichte und Optimierungsempfehlungen zur Vermessung der Codequalität.

Neu ist auch das Prüfgerät REA VERIFIER PC-Scan LD4, das Strichcodes mit höchster Präzision vermisst. Vor jeder Messung wird eine automatische Kontrastkalibrierung durchgeführt. Das PC-Scan LD4 verfügt über zwei wechselbare Messköpfe, zur Vermessung verschiedener Modulgrößen. So kann nun auch die Qualität wesentlich größerer Barcodes zuverlässig geprüft werden. 

Bei der Produktkennzeichnung setzen sich 2D Codes durch. Diese wurden für die schnelle maschinelle Erfassung designt, sind durch Datenredundanz selbst beschädigt meist noch lesbar und können auf weniger Raum deutlich mehr Informationen verschlüsseln als Barcodes. Den gewonnenen Platz können Hersteller für Marketingaktionen und zur Kundenbindung nutzen. Die Codierung aller Verpackungen ermöglicht außerdem die umfassende und lückenlose Rückverfolgung von Waren, beschleunigt die interne und externe Logistik, hilft Rückrufe einzugrenzen und dient darüber hinaus dem Markenschutz.

Zur interpack 2017 hat sich REA dem Thema der Bedeutung des 2D Codes für Logistik und Verpackung gewidmet. Wilfried Weigelt, Leiter REA VERIFIER, referiert zu diesem zunehmend wichtiger werdenden Thema am 8. Mai (14.00 Uhr, Halle 10, Raum 10.1) im Rahmen des HP SPS Partner Technology Forums. 

REA JET und REA VERIFIER auf der interpack: Halle 11, Stand E30

 

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen. 

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

  

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

share