Direktcodierung mit REA JET macht Gummiteile und Reifen zum Unikat

Mühltal, 11. Januar 2018 – Direktcodierung macht Halbzeuge und Endprodukte eindeutig erkennbar. Sie trägt zur Optimierung von Produktion und Logistik bei und schützt vor Plagiaten. Auf der Messe Tire Technology Expo 2018 stellt REA JET innovative und bewährte Systeme zur Tinten- und Laserkennzeichnung vor, die jedes Teil zum Unikat machen.

Für die berührungsfreie Inkjet-Markierung setzt die Gummi verarbeitende Industrie seit Langem auf die marktführende Großschrift Technologie von REA JET. Denn: Vom Rohgummi-Fell über den Laufstreifen bis zum fertigen Reifen – in rauer Produktionsumgebung sind widerstandsfähige Markiersysteme, die zuverlässig arbeiten, unverzichtbar. Auf der Tire Technology Expo zeigt REA JET die Weiterentwicklung: den Großschrift Tintenstrahl Drucker REA JET DOD 2.0. Neue Fertigungsverfahren und die Verwendung neuer Materialien mit geringerem Verschleiß verlängern deutlich die Betriebszyklen der silbernen Schreibköpfe neuester Generation, die problemlos anstelle der bisherigen eingesetzt werden können. Sie machen das robuste Drucksystem der IP-65-Schutzklasse noch widerstandsfähiger.

Das neue Steuergerät kann in rauer Produktionsumgebung über die Drück- und Dreheingabe auch mit Handschuhen bedient werden, alternativ auf Wunsch auch mit Touch-Display. Der integrierte Webserver erlaubt auch die Bedienung über ein Tablet oder Smartphone. Bei Bedarf lässt sich das System in die vorhandene IT-Infrastruktur des Unternehmens einbinden – für synchronisierte Abläufe im Sinne von Industrie 4.0. 

Kostengünstig, wartungsarm, umweltfreundlich

Mit Spezialtinten für nahezu alle Rezepturen kennzeichnet das REA JET RPS-Beschriftungssystem (Ruber Printing System) Gummi zuverlässig in allen  Phasen der Reifenproduktion. Und das umweltfreundlich auf Wasserbasis, bei geringem Wartungsaufwand der Maschinen, die zudem einen einfachen und schnellen Datenwechsel erlauben. Unmittelbar und berührungsfrei auf Gummi aufgebracht, können Markierungen durch eindeutige Zuordnung (Track & Trace) jedes Teils Automatisierungsgrad und Prozesssicherheit der Herstellung steigern sowie Identifikation und weltweite Rückverfolgung sicherstellen. Dies erfolgt durch Markierungen, die bei Bedarf während der Vulkanisierung verschwinden oder durch Kennzeichnungen, die durch die Vulkanisierung fest und nicht abwischbar mit dem Reifen verschmelzen.

Besucher der Tire Technology Expo erleben das REA JET RPS Beschriftungssystem in weiteren Anwendungen des Spezialisten: Wo Dateninformationen auf kleinstem Raum untergebracht werden müssen, setzen die REA JET Thermo Inkjet Codierer der HR-Serie mit HP-Kartuschentechnologie hochauflösend Zeichen. Vor den Augen der Gäste entstehen auf Gummistücken Logos, maschinenlesbare Barcodes und 2D-Codes. Markiert wird am Stand auch mithilfe der Laser Systeme von REA JET, die mit gebündeltem Licht direkt auf das Material schreiben und ebenso wartungsarm wie die Tinten-Systeme arbeiten, aber ohne jegliche Verbrauchsmittel auskommen. Die Laserkennzeichnung ist insbesondere für die dauerhafte, unverlierbare Kennzeichnung des fertigen Reifens über seine gesamte Lebensdauer erste Wahl. Damit Hersteller sich der höchsten Qualität ihrer maschinenlesbaren Strich- und 2D-Codes sicher sein können, ergänzen die REA VERIFIER Prüfsysteme das Angebot des hessischen Kennzeichnungsanbieters.

REA JET auf der Tire Technology Expo 2018, 20. bis 22. Februar, Stand 2028

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück