REA auf der Achema: Endspurt für die Pharmaserialisierung

Mühltal, 29. Mai 2018 – Für Arzneimittel gelten ab Februar 2019 die Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU und die delegierte Verordnung (EU)2016/161. Verpackungen verschreibungspflichtiger Medikamente müssen dann Sicherheitsmerkmale aufweisen wie den Erstöffnungsschutz (Tamper Evidence) und eine Seriennummer. REA zeigt auf der Messe Achema leistungsstarke Kennzeichnungs- und Codeprüfsysteme, die eine normgerechte Beschriftung realisieren und die Einhaltung der Codequalität sicherstellen. 

Die Experten von REA verfügen über umfassendes Know-how zu den globalen und nationalen Anforderungen an die Serialisierung. Neben den modernen, hochauflösenden und Industrie 4.0 tauglichen Kennzeichnungs- und Codeprüfsystemen stellt REA auch die erforderlichen technischen Dokumentationen (IQ, OQ, HDS, SDS etc.) zur Verfügung, die bei Bedarf für die Erstellung von URS und SOPs herangezogen werden. Die optischen Codeprüfsysteme der Marke REA VERIFIER erfüllen bezüglich Datenablage und Benutzerverwaltung die CFR 21 Part 11 Vorgaben und unterstützen ein vollumfängliches Audit Trail sowie die Benutzerverwaltung mit mehreren Rollen.

Auf der Messe präsentiert REA zukunftssichere Lösungen für die variable und effektive Markierung primärer, sekundärer und tertiärer Verpackungen per Tinte, Laser und Etikett. Die vorgestellten Systeme beschriften Produkte mit Chargennummer, Verfallsdatum, Bar- oder Data Matrix Code, Seriennummer und GTIN und ermöglichen die durchgängige Serialisierung und Rückverfolgung. Alle Hard- und Softwarelösungen von REA sind „Made in Germany“. Das Unternehmen hat außerdem insbesondere für die Pharma- und Lebensmittelbranche zahlreiche emissionsarme und lösemittelfreie zertifizierte Tinten im Portfolio. 

Für Fachgespräche und Informationsaustausch auf dem REA Messestand (Halle 3.1, Stand C48) stehen an verschiedenen Tagen Experten aus der Praxis zu unterschiedlichen Themen im Umfeld der Pharmaserialisierung zur Verfügung.

Unter dem Motto Erfahrungsaustausch bei REA können Sie wie folgt treffen:

Mittwoch, 13.6.2018, 13:30-14:30 Uhr
securPharm e.V.: Herr Martin Bergen (Geschäftsführer securPharm e.V.)
Thema: Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie – Countdown läuft

REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER auf der Achema: 
Halle 3.1 Stand C48

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

* Pflichtfeld