Glossar der Kennzeichnungstechnik
Zurück zur Übersicht

Lebensmittelkennzeichnung

Was bedeutet Lebensmittelkennzeichnung?

Lebensmittel und Getränke vorschriftsmäßig und verbraucherfreundlich beschriften

Unter Lebensmittelkennzeichnung versteht man die Beschriftung von Lebensmittelverpackungen mit Angaben, die Verbraucher über Inhaltstoffe, Nährwerte und Herkunft der Produkte informieren und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Lebensmittel ermöglichen. Die Lebensmittelkennzeichnung ist für die Lebensmittelindustrie und die Getränkeindustrie verpflichtend vorgeschrieben und in der EU-weit gültigen Lebensmittel-Informationsverordnung (EU-Verordnung 1169/2001), kurz LMIV, definiert.

Was ist Pflicht bei der Lebensmittelkennzeichnung?

Erforderliche Angaben gemäß LMIV

Die Lebensmittel-Informationsverordnung nennt zahlreiche Pflichtangaben, die die Lebensmittelindustrie und die Getränkeindustrie auf die  Produktverpackungen drucken müssen. Verpflichtende Angaben sind u.a.:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Herstelldatum
  • Zutatenverzeichnis
  • Allergenkennzeichnung
  • Herkunftskennzeichnung
  • Netto-Füllmenge
  • Nährwertkennzeichnung
  • Einfrierdatum
  • Alkoholgehalt

Darüber hinaus sind Codes auf Verpackungen wichtige Teile der Lebensmittelkennzeichnung. So ermöglicht die Chargenkennzeichnung beispielsweise die schnelle und sichere Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln bei erforderlichen Rückrufen. In der Lebensmittel-Informationsverordnung ist auch die Schriftgröße für die Kennzeichnung von Lebensmitteln vorgeschrieben: Buchstaben wie das kleine „x“ müssen mindestens 1,2 mm groß sein, bei besonders kleinen Verpackungen 0,9 mm. 

Geeignete Drucker für Lebensmittelkennzeichnung finden

Schnell, robust, hygienisch, unbedenklich

Drucksysteme für die Lebensmittelkennzeichnung müssen für die oft rauen, feuchten oder staubigen Umgebungsbedingungen und das hohe Tempo bei der Verpackung von Lebensmitteln geeignet sein. Außerdem müssen sie die hohen Hygieneanforderungen in der Lebensmittelindustrie und der Getränkeindustrie erfüllen. Darüber hinaus müssen die eingesetzten Materialien wie Tinte und Etiketten lösemittelfrei und für Verbraucher unbedenklich sein.

Welches Drucksystem eingesetzt wird und die geforderte Lesebarkeit von Schrift und Codes sicher gewährleistet, hängt unter anderem vom Material der Verpackung ab.

Mögliche Kennzeichnungslösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind:

  • Continuous Inkjet Drucker für die Kennzeichnung von Primärverpackungen wie beschichtete Getränkekartons oder Joghurtbecher und Sekundärverpackungen wie Transportkartons
  • Laserdrucker für die Beschriftung von Konserven, Glasflaschen, PET-Flaschen
  • Thermal Inkjet Drucker für die Codierung von flexiblen Folienverpackungen
  • Etikettiersysteme für die Bedruckung von Produkt- und Logistiketiketten

REA Kennzeichnungssysteme zur Lebensmittelkennzeichnung

Lassen Sie sich von uns beraten!

REA JET HR

Hochauflösende Systeme

REA JET HR Kennzeichnungssysteme auf HP Kartuschenbasis beschriften durch den Einsatz neu entwickelter Tinten glatte Oberflächen sauber, umweltfreundlich und lösemittelfrei. 

Zum Produkt

REA JET SC 2.0

Kleinschrift Tintenstrahldrucker

Mit dem REA JET SC 2.0 lassen sich dank kürzester Trockungszeit glatte Oberflächen ideal beschriften. Auch bei größeren Abstand zum Produkt ist er bestens geeignet.

Zum Produkt

REA JET CL

Laser Systeme

Mit dem REA JET CL Laser System beschriften Sie Ihre Lebensmittelverpackungen automatisiert, dauerhaft, hochpräzise und individuell. Die Laser Systeme sind verbrauchsmittelfrei.

Zum Produkt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an
Kontaktieren Sie uns

Kontaktformular

Gerne helfen wir Ihnen und beraten Sie für die passende Kennzeichnungslösung für Ihre Anwendung.

* Pflichtfeld
contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

* Pflichtfeld