REA auf der FachPack: Immer die optimale Kennzeichnungslösung für Produkte und Verpackungen

Mühltal, 21. August 2018 – Angesichts umfangreicher Vorgaben durch den Gesetzgeber und steigender Erwartungen von Händlern und Kunden wächst quer durch alle Branchen der Bedarf an Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen. Die effiziente Umsetzung von Produktcodierungen für die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Waren gewinnt daher immer mehr Bedeutung im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit für Hersteller und Handel. Auf der FachPack zeigt REA Lösungen aus den Bereichen Industrielle Kennzeichnung mit Tinte und Laser (REA JET), Etikettier Technik Systeme (REA LABEL) und Prüfsysteme zur Beurteilung der Codequalität (REA VERIFIER). Ausgestattet mit State of the Art Schnittstellen gelten die Systeme als Industrie 4.0 tauglich. Mit der REA JET TITAN Plattform, dem einheitlichen Bedienkonzept für alle REA JET Kennzeichnungstechnologien, zeigt REA die wohl modernste Gerätesteuerung am Markt. Weiterhin präsentiert REA weiterentwickelte Kennzeichnungssysteme der Generation 2.0 aus den Bereichen Großschrift, Hi-Res und Kleinschrift.

Der hessische Vollsortiment Anbieter REA Elektronik hat die Herausforderungen und Wünsche von Verpackungsmaschinenherstellern und global tätigen Industriebetrieben mit vielfältigsten Kennzeichnungs- und Verpackungsaufgaben gründlich analysiert und die Weiterentwicklung der REA Systeme darauf ausgerichtet. Herausgekommen sind wegweisende Innovationen und zukunftssichere Lösungen für die bedarfsgerechte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen. 

Ein aktuell in vielen Branchen heiß diskutiertes Thema sind Kombilösungen aus dem Bereich Drucken und Prüfen in einem Prozess. Auch hierfür zeigt REA JET eine Lösung und demonstriert herstellerunabhängige Kompatibilität.

REA präsentiert auf der FachPack viele Neuheiten und weiterentwickelte Produkte. Gezeigt werden Erweiterungen der REA JET TITAN Plattform, dem richtungsweisenden Bedienkonzept für alle REA JET Technologien. Das einheitliche und technologieübergreifende Bedienkonzept wird kontinuierlich weiterentwickelt und unterstützt mittlerweile weitere Kennzeichnungssysteme von REA JET, wie den Großschrift Tintenstrahldrucker DOD 2.0, den neuen CIJ Kleinschrift Tintenstrahldrucker SC 2.0 und die Signier Technik Systeme. Mit der einmal erlernten Bedienlogik lassen sich ohne weiteren Schulungsaufwand alle anderen Technologien bedienen. Das spart Zeit, Geld und vermindert das Risiko der Fehlbedienung. Ein weiteres Plus ist die Vielzahl von unterstützten Bedienverfahren. Der Anwender hat die freie Auswahl.

Auf dem Gebiet der Inkjet Systeme präsentiert REA JET die neueste Generation seiner weltweit bewährten Großschrift Tintenstrahldrucker Systeme REA JET DOD 2.0. Das bisherige Geschwindigkeitspotential wurde auf 600 m/min verdoppelt. Gleichzeitig wurde die Haltbarkeit der Schreibköpfe durch Einsatz modernster High-Tech Materialien um ein Vielfaches erhöht. Der neue REA JET SC 2.0 CIJ Drucker ist das wohl kompakteste Gerät seiner Klasse. Mit einer Auflösung von bis zu 48 Pixeln lassen sich Logos und vielzeilige Texte in hervorragender Qualität drucken. Besonders gute Beschriftungsergebnisse werden auf glatten Oberflächen erzielt und das bei extrem kurzer Trocknungszeit.

Auf der Messe ebenfalls präsentiert werden weiterentwickelte Systeme aus den Bereichen Laser und TIJ Technologie, letztere aus der REA JET HR Produktfamilie. Beide Technologien stellen eine wirtschaftliche Alternative zu vielen Continuous Inkjet Druckern dar, wenn eine saubere, umweltfreundliche und lösemittelfreie Kennzeichnung gefordert ist.

REA LABEL stellt einen neuen Palettenetikettierer vor, der mit gesteigerter Leistung und dank des modularen Aufbaus mit hoher Flexibilität aufwartet. Der ebenfalls neue REA LABEL Color JET-D  druckt und spendet vollfarbige Etiketten, die sowohl wasserfest als auch alkoholresistent sind. Labels werden nicht mehr auf Vorrat produziert, sondern on demand erstellt. Druckinhalte können daher jederzeit variabel angepasst werden, etwa wenn an derselben Linie unterschiedliche Produkte verpackt werden. Die Verarbeitung von Etiketten bis Größe DIN A4 und einer Auflösung von bis zu 1200 x 1200 dpi lassen keine Wünsche offen. 

Ein REA LABEL Druckspender wird auf dem Messestand unseres Kooperationspartners Kawasaki (Halle 3, Stand 3-113) als Bestandteil der automatisierten Etikettierlösung K-Label vorgestellt. Platzsparend und flexibel als Roboterlösung für zahlreiche Etikettier Applikationen.

Damit Codes in Produktion, Handel und Logistik automatisiert, schnell und exakt gelesen werden können, ist die Qualität der Codes entscheidend. REA VERIFIER zeigt am Messestand mobile und stationäre optische Prüfgeräte zur normenbasierten Qualifizierung gedruckter und gelaserter Codes. Neu vorgestellt wird der REA VeriMax. Ein besonders kompaktes Prüfgerät für 1D/2D Codes zur vollständigen Integration in Maschinen und Anlagen. Eine hochinteressante Lösung für Maschinenbauer und Integratoren. Für die Codeprüfung auf dreidimensionalen Produkten unterschiedlicher Größe wird eine flexible Stativlösung vorgestellt, die sich für unterschiedlichste Einsatzzwecke zum Prüfen von 1D/2D Codes auf Produkten hervorragend eignet, die im DPM Verfahren markiert werden.

Eine weitere Neuheit von REA ist ein biologischer Reiniger. Zur Verflüssigung und Entfernung von angetrockneten Tinten, Primern und Farben hat REA den umweltverträglichen Universalreiniger REA JET BC-1 400 neu im Sortiment. Der nicht brennbare Bio Cleaner auf Wasserbasis setzt neue Maßstäbe, denn er enthält keine aggressiven Lösungsmittel, ist für den Anwender gesundheitlich unbedenklich, wodurch sich der Lagersicherungsaufwand erheblich reduziert. 

Die auf der FachPack gezeigten REA Systeme lassen sich mit modernsten Schnittstellen für die Datenkommunikation flexibel in bestehende Infrastrukturen integrieren und können mit übergeordneten Systemen kommunizieren. Sie sind für die Kommunikation mit anderen autonomen Systemen bestens vorbereitet und fit für Industrie 4.0.

REA auf der FachPack: Halle 1 Stand 1-127

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

* Pflichtfeld